Assistierte Ausbildung (AsA)

Das von uns im Auftrag der Agentur für Arbeit Köln und dem Jobcenter Köln durchgeführte Angebot »Assistierte Ausbildung (AsA)« dient der Unterstützung von Auszubildenden und deren Ausbildungs-betrieben. Rechte und die Pflichten aus dem Ausbildungsverhältnis bleiben davon jedoch unberührt. Darüber hinaus enthält AsA eine vorgeschaltete ausbildungsvorbereitende Phase, die der Anbahnung von betrieblichen Ausbildungsverhältnissen für Jugendliche ohne Ausbildungsstelle dient. Diese Phase I endet spätestens am 31.10.2017.


Eigene Nachwuchskräfte sichern

In Zeiten rückläufiger Bewerberzahlen wird es immer wichtiger, bislang zu wenig genutzte Potenziale, die der Ausbildungs- und Arbeitsmarkt bietet, zu mobilisieren. Jugendliche ohne oder mit schwachem Schulabschluss oder Jugendliche mit Migrationshintergrund werden in ihren Möglichkeiten oft unter-schätzt. Diese Jugendlichen kann man bei der Suche nach (zukünftigen) Fachkräften nicht vernach-lässigen. AsA bietet hier vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten für Auszubildende und Ausbildungs-betriebe. Die Kosten für die indiviuelle Unterstützung werden von diesem Programm übernommen.


Welche Vorteile bietet die »Assistierte Ausbildung (AsA)« für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer/ die betrieblichen Auszubildenden?

  Individuelle Unterstützung, damit Sie einen Ausbildungsplatz finden, der zu Ihnen passt (Phase I).
  Unterstützung, wenn es berufliche oder private Fragen/ Probleme gibt. Dies stabilisiert Ihr Aus-
   bildungsverhältnis und trägt zu Ihrem erfolgreichen Ausbildungsabschluss bei.

  Lernen Sie in kleinen Gruppen, wenn Sie Schwierigkeiten mit dem Berufsschulstoff haben.

  Nehmen Sie an der individuellen und intensiven Vorbereitung auf die Prüfungen vor den zu-
   ständigen Kammern/ Innungen
teil, damit Sie Ihren Berufsabschluss schaffen.

  Wir unterstützen Sie bei der Eingliederung in ein qualifiziertes Arbeitsverhältnis nach Abschluss
   Ihrer Berufsausbildung, wenn eine Übernahme im Ausbildungsbetrieb nicht erfolgen kann.


Welche Vorteile bietet die »Assistierte Ausbildung (AsA)« für die Ausbildungsbetriebe?

  Testen Sie Ausbildungsbewerber/-innen im Rahmen von Praktika vor Beginn der Ausbildung.
   Sie haben die Möglichkeit, sich ein eigenes Bild davon zu machen, ob die Bewerberin oder der
   Bewerber zu Ihrem Unternehmen passt (Phase I)
.
  Ihre Auszubildenden erhalten Unterstützung hinsichtlich des Berufsschulstoffes und der Vorbereitung
   auf die Prüfungen vor den Kammern/ Innungen. Besteht jedoch Bedarf, so sieht AsA auch
   Angebote im Bereich Lerntechniken, Verhaltenstraining, Schlüsselqualifikationen vor
.
  Regelmäßige Gespräche mit den an der Ausbildung Beteiligten in Ihrem Unternehmen helfen,
   frühzeitige mögliche Schwierigkeiten zu erkennen und Handlungsbedarfe abzuleiten. Im AsA-Team
   finden Sie immer den Ansprechpartner, der zeitnah reagiert und in Absprache mit Ihnen unterstützt.

  AsA-Angebote finden in Absprache mit Ihnen statt. Die betriebliche Arbeitszeit wird nicht tangiert.
  Das AsA-Team geht flexibel auf Ihre Wünsche, Anregungen und Fragen ein.
Wenn Sie im Rahmen von AsA ausbilden, dann geben Sie nicht nur Jugendlichen, die auf ihrem Weg ins Berufsleben Begleitung und Unterstützung benötigen, eine Chance auf eine betriebliche Ausbil-
dung, sondern Sie eröffnen sich dadurch auch die Möglichkeit, Ihren eigenen Fachkräftebedarf nachhaltig zu sichern.

 

Kontaktieren Sie uns. Wir informieren Sie gerne umfassend über die Möglichkeiten der »Assistierten Ausbildung (AsA)«.

 

Ihr Ansprechpartner
Marco Heimann

Telefon:  0221 991304-160
E-Mail:   
marco.heimann@isbb-koeln.de


Über eine mögliche Teilnahme entscheiden ausschließlich: